Versorgung und Kosten

Medizinische Versorgung

Alle Behandlungspflegen, wie z. B. die korrekte Medikamentenverabreichung, werden gerne von unseren Fachpflegekräften übernommen. Dafür benötigen wir lediglich die schriftliche Anordnung ihres Haus- oder Facharztes und die erforderlichen Medikamente.

Kosten

Die Kosten für einen Tagespflegeplatz setzen sich zusammen aus:
– Pflegekosten (lt. Pflegesatz)
– Fahrtkosten (lt. Pflegesatz)
– Kosten für Unterkunft und Verpflegung
– Investitionskosten (zahlt der Landkreis)

PS 0 PEA*: 231 Euro
PS 1: 468 Euro
PS 1 PEA: 689 Euro
PS 2: 1.144 Euro
PS 2 PEA: 1.289 Euro
PS 3: 1.612 Euro
PS 3 PEA: 1.612 Euro

*PEA = Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz gemäß § 45a SGB XI 

Zusätzlich hat jeder Tagespflegegast, der in einer Pflegestufe ist, Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistung in Höhe von 104 Euro bzw. 208 Euro. Diese Gelder können zur Abrechnung der Kosten für Unterkunft und Verpflegung genutzt werden. Auch das Geld der Verhinderungspflege kann hierfür genutzt werden. Sollten diese Möglichkeiten nicht (mehr) in Frage kommen, müssen diese Kosten privat übernommen werden.